Vita

 

Vita

 

Besuch des humanistischen Gymnasiums "Albertus Magnus" in Viernheim. 1975 Abitur im mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig. Seit Oktober 1975 Philosophie-Studium an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. 1977 Baccalaureus in Philosophie sowie Diplom im Zusatzstudium "Andragogik".

 

Wechsel an die Universität Bonn; daneben Hörer an der Universität in Köln. 1985 Abschlußarbeit bei Peter Baumanns mit einer Arbeit zur Kantischen Erkenntnistheorie.

 

Vielfältige Arbeitserfahrung, bsplsw. 2 Jahre halbtags als Hilfsarbeiter auf dem Bau, als Alphirte im Tessin, Salzarbeiter in den Salinen Setubals (Halbinsel bei Lissabon), Strandhaferpflanzer Nordseeinseln, Privatsekretär bei Prof. Derbolav, Freizeitanimateur auf der geschlossenen Frauenanstalt Landesnervenheilanstalt Andernach, Kurierfahrer nach Iran und Rumänien, Werttransportfahrer usw..

 

Fünf Jahre Trainer in TaeKwonDo an der Univ. Köln. - 3. Dan "traditional TKD" - Stil: Großmeister Kwon, Jae-Hwa (Autor des Buches: "Zen in der Kunst der Selbstverteidigung"), jetzt New York (zuvor: Black Belt Center München)

 

Danach selbstständig in der Tourismus-Branche. Daneben Weiterbildung zum Psychotherapeuten (Dipl. Logotherapeut).

 

Seit 1991 wissenschaftlicher Mentor für Philosophie der FernUniversität in Hagen an den Universitäten Kaiserslautern und Karlsruhe, sowie dem FSZ Schwäbisch Gmünd.

Dozent an der Abendakademie Mannheim sowie weiteren Volkshochschulen der Rhein-Neckar-Metropolregion.

Lehraufträge an der FernUniversität Hagen, HfWU Hochschule für Umwelt und Technik, Nürtingen/Geislingen.

Seit 2007 virtueller Mentor daselbst.

 

Diverse Vorträge, Rundfunksendungen, regelmäßige Intensiv-Seminare in Venedig und Toskana. Philosophische Cafés im Schwetzinger Schloss, Haßloch, der Mannheimer Abendakademie sowie der Südlichen Weinstraße.

 

Mitglied in der

* IGGP

* Sokratischen Gesellschaft

* Hellmuth Plessner Gesellschaft

* Nicolai Hartmann Gesellschaft

 

 

 

Veröffentlichungen:

 

"nos esse quasi nanos" in: Philosophische Lehrjahre: Beiträge zum kritischen Selbstverständnis philosophischer Praxis, (Hg. Thomas Gutknecht et al.), LIT Verlag Münster, 2009

 

 

 

(Hrsg. zusammen mit H. Busche:) "Kant als Bezugspunkt philosophischen Denkens. Festschrift für Peter Baumanns zum 75. Geburtstag, Würzburg 2010.