VHS Lampertheim

(A) EINZELABEBNDE - philosophische sorée

 

(A)

Max Scheler - Der Mensch als "Geistiges Wesen"

Freitag 21.09.2018 - 21.09.2018 von 19:00 bis 21:30 Uhr

Kursort: Alte Schule, Römerstr. 35, Raum 09

 

 

Scheler will die einzelwissenschaftlich zersplitterten Perspektiven auf den Menschen integrieren, indem er nicht bloß die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse zusammenfasst, sondern zugleich die Natur oder das Wesen des Menschen neu bestimmt, um ihn von einer Idee her zu verstehen und zwar indem einerseits seine Verwandtschaft mit ?Pflanze und Tier?, andererseits aber seine ?Sonderstellung? als Mensch herausgearbeitet wird.

 

 

(B)

Wie tolerant soll man sein!

Freitag 16.11.2018 - 16.11.2018 von 19:00 bis 21:30 Uhr

Kursort: Alte Schule, Römerstr. 35, Raum 09

 

 

Betrifft die Toleranz auch das Dulden von Intoleranz? Wir gehen (nicht nur) dieser Frage nach, indem wir uns auf die Referenzliteratur der (Früh-)Aufklärung beziehen: Voltaire und Pierre Bayle. Aber auch aktuelle Beiträge werden wir diskutieren.

 

 

 

 (B) Serien-Seminare - jeden Montag - wöchentlich - 18:00-20:15 

Kursort: "Alte Schule", Römerstraße 35, Raum 9

 

 

(1)

Ab Mo 24.9.2018: Hannah Arendt: „Vita Activa“

 

 

 

Vita activa oder Vom tätigen Leben ist das philosophische Hauptwerk der politischen Theoretikerin Hannah Arendt. Die auf Vorlesungen beruhende Arbeit wurde zunächst 1958 in den USA unter dem Titel The Human Condition veröffentlicht. Die deutsche Fassung erschien 1960, von ihr selbst übersetzt. Vor dem Hintergrund der Geschichte politischer Freiheit und selbstverantwortlicher aktiver Mitwirkung der Bürger am öffentlichen LebenArendts Text ist in sechs Hauptkapitel untergliedert: Das Eröffnungskapitel Die menschliche Bedingtheit ist der Entwicklung ihres Leitbegriffs, der Vita activa, gewidmet. Das zweite Kapitel dient der Unterscheidung zwischen dem „Raum des Öffentlichen“ und dem „Bereich des Privaten“. In den anschließenden Kapiteln drei bis fünf stellt sie unter den Überschriften Die Arbeit, Das Herstellen und Das Handeln jeweils zentrale menschliche Hervorbringungsprozesse in den Mittelpunkt ihrer Analyse. Im Schlusskapitel Die Vita activa und die Neuzeit beschreibt sie die einschneidenden Wandlungsprozesse zwischen europäischer Vormoderne und Moderne und endet mit ihrer Diagnose vom „Sieg des Animal laborans“, wonach das politische Handeln durch Konformität und Funktionalität begrenzt werde.  496 Seiten Piper Verlag ISBN: 978-3-492-23623-2, EUR 14,--

 

 

 

(2)

Ab Mo 26.11. Abu Bakr Ibn Tufail: Der Philosoph als Autodidakt. Hayy ibn Yaqzan - Ein islamisch-arabisch-philosophischer Insel-Roman [nur 4mal !]

 

 

 

Große Beachtung fand der Traktat in den religionskritischen Debatten des 18. Jahrhunderts. Ernst Bloch, sah darin den Grundglauben der Aufklärung bestärkt, "daß der Mensch außer seiner Vernunft einen Glauben nicht brauche". Ziel des Romans ist die Verteidigung der Philosophie als rationale Form der Erkenntnis. Er antwortete damit auf die Angriffe al-Ghazalis, der die philosophische (aristotelische) Methodik bzw. deren Vereinbarkeit mit der Orthodoxie des Islam in Frage stellte. Zugleich wird aber die von al-Ghazali vollzogene Wendung hin zur Mystik aufgenommen, indem die unmittelbare, intuitive Erfahrung als Erkenntnisform etabliert und dem theoretischen Erfassen gleichgestellt, ja übergeordnet wird. Beide Wege, die der Philosophie und der Sufik, werden dabei miteinander verwoben. Für diese Einbindung der Sufik in die Philosophie wird die Autorität Ibn Sinas in Anspruch genommen, indem ihm unter dem Titel der "orientalischen Weisheit" eine esoterisch-sufische Lehre zugeschrieben wird. 152 Seiten - 978-3-7873-1930-5 - EUR 9,95

 

 

 

 

 

Vorläufige Programmplanung VHS Lampertheim für 2019

 

Bitte beachten Sie die endgültige Ausschreibung im Programmheft der VHS

 

 

 

Oder: http://vhs.lampertheim.de/no_cache/kursuebersicht/index.html - Info/Anmeldung: vhs Geschäftsstelle - Haus am Römer - Domgasse 2 - 68623 Lampertheim - Tel. (06206) 935 – 0

 

Kursort: Alte Schule, Römerstr. 35, Raum 09

 

 

 

 

 

„Serien-Seminare“ jeweils Montgags 8mal - wöchentlich

 

(I)

 

Kurszeit: ab 14.1.2019 von 18:00 bis 20:15 Uhr: „Von KungFu zu Ladypower - 33 Übungen in moderner Philosophie“

 

Klimawandel, freier Wille, Feminismus usw. usw. : Diese Buch versammelt philosophische Essays aus dem „The Stone“-Blog der „New York Times“. Ohne Fachjargon und Populismus widmen sie sich einem weltzugewandten Denken, dem Jeder zu folgen vermag. Ob es "natürliche Menschenrechte" gibt, ob es egal ist, ob Gott existiert, ob wir die "'Moralpille'" brauchen - das alles wird mit Argumenten geklärt, die es ohne Philosophie nicht gäbe. Lohnenswerte Übungen zum Selberdenken! – Textgrundlage: Catapano & Critchley (Hg.) „Von KungFu bis...“ metzler Verlag, 248 S. EUR 19,90 ISBN 978-3-476-04345-0

 

 

 

(II)

 

Ab 25.3.2019  Mo von 18-20:15 8mal: Rousseaus Essays zur Kulturkritik

 

Rousseau ist unverzichtbarer Bestandteil der europäischen Literatur- und Geistesgeschichte. Der ihm häufig zugeschriebene Aufruf "Zurück zur Natur!" hat viele Wissenschaftler geprägt und spätere Gegenbewegungen zur Industrialisierung ausgelöst. Wie zuerst 1749 in seiner "Abhandlung über die Wissenschaften und die Künste" ausgeführt, betrachtete er die menschliche Geschichte als einen Niedergangsprozess. Seine "Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen" legte die Fundamente zu seiner politischen Philosophie. Ggf. beziehen wir noch seine "Religionsphilosophie" mit ein. Textgrundlage: ISBN 3-7873-1200-5. – Auch für Neu-Einsteiger geeignet

 

 

 

(III)

 

Ab 3.6.2019 MO 18:00 – 20:15 Uhr 8mal: "Montaigne - ausgewählte Essays"

 

Montaigne  darf als "grandseigneur" der Philosophie angesehen werden... Als Humanist und Skeptiker widmete er sich - belesen in der stoischen und epikureischen Tradition - vor allem der ungeschönten Selbsterforschung: Was heißt es "Mensch" zu sein? Was für ein Mensch war er für sich? - So entstand die neue literarische Gattung der "Essays" (- was eigentlich "Versuche" heißt). Sie behandeln eine fast unüberschaubare Vielfalt von Themen. Liebe und Freundschaft, Lachen und Weinen, das Nichtstun, die Trunksucht, das Sterben: Bunt gemischt und in leicht verständlicher Sprache steht Allgemeines neben Privatem, Literatur neben Philosophie, Kurioses neben Alltäglichem. Seine ‚Versuche‘ haben sich bis heute lebendig gehalten. Wir wählen gemeinsam aus, mit welchen wir uns intensiver beschäftigen wollen: Textgrundlage: “Essays“  Anaconda Verlag, ISBN: 978-3-938484-40-1; 416 S., EUR 6,95 – – Auch für Neu-Einsteiger geeignet; TN können kostenfrei wissenschaftl. Bücher zu Montaigne als pdf erhalten!

 

 

 

(IV)

 

Ab 12.8.2019: Mo 18:00-20:15 Uhr  8mal: D. HUME „Untersuchung über den menschlichen Verstand“

 

Hume wurde – nach Veröffentlichung dieser für ein breiteres Publikum aufbereiteten „Kurzfassung“ seines Hauptwerkes – von Kant als „Wohlthäter der menschlichen Vernunft“ bezeichnet – und so gilt er noch heute im angelsächsischen Raum als unverzichtbarer Leitstern der Philosophie, hier insbesondere was seine Auffassungen von Erkenntnis, Ursache und Wirkung, Skeptizismus, Freiheit und Religion anbelangt.. Ein absoluter Klassiker! – Textgrundlage: reclam, 216 S., ISBN: 978-3-15-005489-5; EUR 6,40

 

 

 

(V)

 

Ab 14.10.2019: Mo 18:00-20:15  8mal: „Gefühle – aus philosophischer Sicht“

 

Stolz, Ärger, Angst, Neid - das ganze Spektrum der Gefühle wird philosophischen Einzelanalysen unterzogen. Ausgehend von der Alltagserfahrung stehen die gemeinsamen Merkmale und die Differenzen der einzelnen Gefühle im Vordergrund. Dabei wird Bezug genommen auf die Philosophiegeschichte und aktuelle philosophische Kontroversen. Nicht nur Struktur und Gehalt der Gefühle, sondern auch ihre leibliche Erfahrung werden betrachtet. Ein einmaliges Orientierungswerk nicht nur für Philosophen und Psychologen. - Auch für Neu-Einsteiger geeignet! – Textgrundlage: Demmerling, Chr. (Hg.) „Philosophie der Gefühle“ metzler ISBN 978-3-476-05200-1, EUR 29,95

 

 

 

Oder: http://vhs.lampertheim.de/no_cache/kursuebersicht/index.html - Info/Anmeldung: vhs Geschäftsstelle - Haus am Römer - Domgasse 2 - 68623 Lampertheim - Tel. (06206) 935 – 0

 

 

 

 

 

 

Vgl. auch die Veranstaltung: „Sonntags bei Anton“

 

jeweils 1ter Sonntag/Monat 11:00-13:00 Uhr - Teilnahme kostenlos. Nähere Infos: Lampertheim Veranstaltungen